Die richtige Lage bei Immobilien: Warum wir nur in Baden-Württemberg investieren

Bekanntlich ist bei der Investition in Immobilien die „Lage, Lage, Lage“ entscheidend. Wenn es um die zukünftigen Wachstumschancen und die Wertentwicklung von Wohneigentum geht, zeigt ein Blick auf die Deutschlandkarte, dass der Süden der Bundesrepublik optimal dasteht. Besonders Baden-Württemberg ist und bleibt ein guter Standort für Investitionen in Wohnimmobilien. In diesem Blog-Artikel erklären wir, warum wir nur in Baden-Württemberg investieren.

Die #Lage von Immobilien ist entscheidend, wenn es um ihre Wertentwicklung geht. Warum wir von #Verumvest nur in #Baden-Württemberg investieren… Klick um zu Tweeten

Der Standort Baden-Württemberg – Steckbrief einer boomenden Wirtschaftsregion

Es gibt viele Gründe, die für den Standort Baden-Württemberg sprechen. Neben einer guten Lebensqualität zeichnet sich das drittgrößte Bundesland durch eine hohe Dichte an guten Arbeitgeber und eine boomende Wirtschaft aus. Baden-Württemberg der größte Industriestandort Deutschlands und einer der wichtigsten in Europa. Über 1,5 Millionen Menschen arbeiten hier in der Industrie. Deren Anteil von 33,3 Prozent an der Bruttowertschöpfung ist wesentlich höher als im Bundesdurchschnitt, der nur bei 23,1 Prozent liegt. In der Industrie hat der Investitionsgütersektor, zu dem die großen Branchen Maschinenbau, Fahrzeugbau und Elektrotechnik gehören, eine Vorrangstellung. In diesen drei Branchen werden zusammen 63 Prozent des industriellen Gesamtumsatzes erwirtschaftet. Dabei wird weit über die Hälfte der hergestellten Investitionsgüter exportiert.

Neben bekannte Industrieriesen von Weltruf wie Daimler, Bosch oder IBM Deutschland ist die Wirtschaftsstruktur von zahlreichen mittelständischen Unternehmen geprägt. Nicht selten befinden sich darunter Weltmarktführer in ihren jeweiligen Produktsegmenten. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg zählen mit Stuttgart, Karlsruhe und Tübingen drei Regierungsbezirke im Land zu den Regionen Europas mit der höchsten Wirtschaftskraft.[1]

Der Südwesten ist die Innovationsregion Nummer eins in Europa. Nirgendwo in Europa wird so intensiv an neuen Produkten und Verfahren getüftelt wie im deutschen Südwesten. Hier werden 4,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung investiert. Mit diesem Wert liegt Baden-Württemberg im europäischen Vergleich der 97 EU-Regionen mit deutlichem Vorsprung auf dem ersten Platz. Diese Investitionen zahlen sich aus: Nirgendwo sonst werden – bezogen auf die Bevölkerungszahl – mehr Patente angemeldet als in Baden-Württemberg.

Bildung, Forschung und grüne Technologien weisen die Zukunft

Die Unternehmen profitieren vom hervorragenden Angebot an sehr gut qualifizierten Fach- und Führungskräften, von einer Forschungslandschaft auf Weltniveau und einer modernen Infrastruktur. Fast nirgendwo gelingt jungen Menschen nach dem Abschluss eines Studiums oder einer Berufsausbildung der Einstieg in das Berufsleben so rasch wie hier im Südwesten. Die Leistungsstärke der Menschen und der Unternehmen hat bei uns Tradition.

Die zentralen Wachstumsbereiche der baden-württembergischen Wirtschaft reichen über klassische Branchen- und Sektorenfelder hinaus und bieten gute Innovationspotentiale. Dazu zählen vor allem vier Zukunftsfelder: nachhaltige Mobilität, Umwelttechnologie und Ressourceneffizienz, Gesundheit und Pflege sowie Embedded Systems und IT-Dienstleistungen.

Top-Bewertung des Standorts Baden-Württemberg

All das führt dazu, dass wir in Baden-Württemberg überdurchschnittliche Wachstumsraten und eine hohe Arbeitsproduktivität verzeichnen. Hinzu kommt eine anhaltend niedrige Arbeitslosenquote. Der Anteil der erwerbstätigen Frauen und Männer im Alter zwischen 15 und 65 Jahren in Baden-Württemberg liegt sehr weit über dem EU-Durchschnitt. Für die Zahl und Quote der Arbeitslosen gilt genau das Gegenteil. Innerhalb Deutschlands konkurrieren Baden-Württemberg und Bayern ständig um die geringste Arbeitslosenquote, die regelmäßig weit unter dem gesamtdeutschen und europäischen Durchschnitt liegt.

Die hier genannten Aspekte führen auch dazu, dass Immobilien in Baden-Württemberg und ihr Potenzial an Wertzuwachs als optimal zu bewerten sind. Aufgrund der Wirtschaftskraft, der Forschungs- und Bildungslandschaft sowie der niedrigen Arbeitslosenquote ist eine gute Vermietbarkeit von Wohnimmobilien auf lange Sicht anzunehmen.

Verumvest: Aus Baden-Württemberg, für Baden-Württemberg

Baden-Württemberg ist unsere Heimat. Hier leben und arbeiten wir. Unser Anspruch ist, mit unserem täglichen Tun dazu beizutragen, dass sich die Regionen, in denen wir investieren weiter erfolgreich entwickelt. Wir haben unser Experten-Netzwerk in Baden-Württemberg, kennen die Potentiale und Zusammenhänge in den Regionen und erkennen dadurch Möglichkeiten schneller als andere.

Darüber hinaus ist Beständigkeit unserer Meinung nach besser als Spekulation. Wir jagen nicht den kurzfristig besten Renditen nach, dafür stehen wir für langfristigen Erfolg. Nur 1,5 Prozent Leerstand, seit Jahrzehnten sich positiv entwickelnde Immobilienpreise, eine niedrige Arbeitslosenquote und starkes Wirtschaftswachstum sprechen für sich – und für Baden-Württemberg. Kein Wunder also, dass Baden-Württemberg nach den Stadtstaaten Hamburg und Berlin auf dem dritten Platz der beliebtesten Bundesländer gelandet ist, in denen die Deutschen am liebsten wohnen.

Werden Sie mit uns zum*r Immobilieninvestor*in

Investieren auch Sie in eine der besten Lagen in Deutschland. Verumvest unterstützt Sie dabei, in Immobilien in Baden-Württemberg zu investieren. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei der Bewertung von Immobilien und genießen Sie unseren erstklassigen Investoren-Service vor und nach dem Kauf Ihrer Immobilie. Vereinbaren Sie einen kostenfreien Beratungstermin mit Verumvest und investieren Sie erfolgreich in Immobilien.